Donnerstag, 8. Mai 2014

BI „Rettet die Innenstadt und die Fleischervorstadt“ gegründet

Seit gestern existiert es: das Bündnis „Rettet die Innenstadt und die Fleischervorstadt“. Zunächst im Koeppen-Café, dann aber wegen des großen Andrangs im 1. Stock des Koeppenhauses trafen sich auf Initiative von Erik von Malottki und Milos Rodatos knapp 40 Menschen, um über die Nutzung der KAW-Hallen am Bahnhof zu sprechen.










Nicht alle waren einverstanden mit der kommerziellen Nutzung der Gebäude. Die Eigentümer waren auch da und stellten ihre Pläne vor.

Danach konstituierte sich ein neunköpfiger Sprecherrat (an dem die Eigentümer auch beteiligt sind), der die Beschlüsse des Gründungstreffens jetzt nach und nach umsetzen wird.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen