Zu guter Letzt: Europa


Nicht nur die kommunalen Parlamente in Mecklenburg-Vorpommern werden am 26. Mai neu gewählt. Am gleichen Tag findet auch die Neuwahl der Abgeordneten des Europäischen Parlaments statt.

Wir, die Alternative Liste. sind als kommunale Wähler*innengemeinschaft zuerst auf Gemeindeebene aktiv. Das heißt aber keineswegs, dass uns andere Ebenen des politischen Wirkens nichts angehen würden. Im Gegenteil: Wir wünschen uns ein Europa, in dem Grenzen abgebaut und unwichtig werden, ein Europa, das allen, die hier leben, eine gleichberechtigte Perspektive für die Zukunft bietet, und ein Europa, das den Klimaschutz und die Reduzierung von Treibhausgasemissionen viel entschiedener als bisher vorantreibt. Ein Rückfall in Nationalismus, in alte Ressentiments, in die Zunahme gesellschaftlicher Ungleichheit ist dabei der falsche Weg. Diese alten Rezepte sind gescheitert und wir müssen uns den Kräften, die eine Ideologie der Ungleichheit und der Menschenfeindlichkeit verfolgen, entscheiden entgegenstellen.

Mit unserem Programm für Greifswald beschreiben wir auch, wie wir uns das Zusammenleben in der Gesellschaft vor Ort, in Europa und der Welt vorstellen. Wir wünschen uns, dass alle, die in Greifswald die Alternative Liste unterstützen, an der Europawahl teilnehmen und dort Parteien oder Vereinigungen ihre Stimme geben, die möglichst viele unserer Ziele teilen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten