Freitag, 14. Juni 2019

Schönheitskur für Ernst Moritz Arndt

Die Ostsee-Zeitung meldet heute, in den nächsten Wochen werde das Rubenowdenkmal vor dem Hauptgebäude der Universität restauriert. Auszug:

"Es wurde von der Berliner Spezialfirma Haber & Brandner für etwa 200.000 Euro bis zum April 2006 restauriert. Die Figur des Medizinprofessors Friedrich August Berndt (1793-1854) wurde im Dienste der Werkstoffwissenschaften noch zwei weitere Jahre für ein Forschungsprojekt der Deutsche Bundesstiftung Umwelt in Potsdam zurückbehalten."

Man könnte doch die Figur Arndts als Dauerleihgabe z.B. der Universität Paris für ein Forschungsprojekt im Dienste der Werkstoffwissenschaften zur Verfügung stellen. Arndt selber hätte - im Dienste der Wissenschaften - wohl nichts dagegen, waren doch sein Franzosenhass und sein Antisemitismus nur der Zeit geschuldet, in der er lebte. Er hätte sicher dazu gelernt.

                                          Screenshot oz-online vom 14.06.19

Keine Kommentare:

Kommentar posten