Montag, 5. November 2018

Zeitsprung

In einem Artikel in der heutigen OZ schreibt eob, der Hochleistungsjournalist der Greifswalder Lokalredaktion, über den Campingplatz, der mal auf, mal zu mal wieder auf hat. Offenbar hat er jetzt auf und will sich sogar vergrößern aufgrund des Ansturms von schweizer, schwedischen und niederländischen Campenden.

Zwischendurch konnte sich der Hochleistungsjournalist nicht enthalten, folgenden Satz einzuschieben:
Dagegen wurden im Juli nur 29 Übernachtungen von Tschechen gezählt, die zu DDR-Zeiten eine ganz wichtige Urlaubergruppe an der Ostsee waren.
Könnte dem Herrn mal jemand mitteilen, dass

1. die DDR-Zeiten mittlerweile fast (je nach Zählung) 30 Jahre vorbei sind,
2. Becker zu dieser Zeit noch keinen Campingplatz betrieben hat,
3. das von eob gemeinte Land zu DDR-Zeiten Tschechoslowakische Republik (ČSR) hieß,
4. "die Tschechen" jetzt auch anderswo ans Meer fahren können, da sich die Reisemöglichkeiten geändert haben,

bitte? Und mir müsste mal jemand erklären, was mir diese Information über das Nachlassen der Tschechendichte auf Greifswalder Campingplätzen nach dreißigjähriger Unterbrechung bringen soll...

Keine Kommentare:

Kommentar posten