Dienstag, 23. Oktober 2018

Carsharing in Greifswald

Der heutigen OZ konnten wir entnehmen, dass es mit dem Carsharing in Greifswald noch nicht so recht funktioniert, erst 95 von 32.000 Haushalten (oder so ähnlich) sind Nutzende.

Machen wir den Test: Ich gebe über Google "Carsharing Greifswald" ein, weil ich bei dem Sauwetter am heutigen Tag Bücher transportieren müsste und mir das Fahrrad nicht das geeignete Transportmittel zu sein scheint.

Google findet (neben dem üblichen Zeug, das nichts mit der Suche zu tun hat) und einigen Zeitungsartikeln den link zu den Stadtwerken. Das wird es dann wohl sein, denkt sich der DAU in meiner Person. Folgt man dem dort wiederum gegebenen link, landet man irgendwann auf folgender Seite:


Das hat nun nichts mit City-Car, Thomas Leuckfeld und dem OB Fassbinder zu tun, die alle in dem Artikel der OZ auftauchen.

Nervige Weitersuche - City-Car in Nbg, HRO und all over the world. Aber Greifswald? Fehlanzeige. Auch Leuckfeld als Geschäftsführer ist oft zu finden, allerdings nicht in Greifswald.

Dann irgendwo auf Google-Seite 2 ein Verweis auf eine andere städtische Gesellschaft, die WVG. Hoffnung! Und: tatsächlich, das scheint der richtige Ort zu sein. Zunächst nur ein Text im "Kundencenter", allerdings enthält dieser einen weiteren link, der dann tatsächlich zum Carsharing Greifswald führt:


Halt, Moment mal: den kenne ich doch...  Ist das nicht der von den Stadtwerken? Genau! Diese anonyme Seite mit dem Bild eines rasenden Auto-Schemas, auf dem alles zu finden ist, nur nicht "Greifswald" oder "City-Car". Und da soll ich draufgehen? Welche Seite xxx.ru wird mir dann Trojaner auf dem Rechner installieren und meine Anmeldedaten weiterverkaufen?

Danke, das war's. Versuch abgebrochen. Nicht fürs Carsharing registriert. Jetzt verstehe ich, warum nur 95 von 32.000 Haushalten (oder so) beim Carsharing registriert sind...

So wird das nix!



Keine Kommentare:

Kommentar posten