Freitag, 10. August 2018

Konsequenzen für den Klimaschutz

Der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger forderte angesichts des Klimawandels, der u. a. durch die gegenwärtige Hitzewelle sichtbar wird, schnell umsetzbare Konsequenzen:

1. Abschaltung der ältesten und klimaschädlichsten Kohlekraftwerke
2. Kompletter Ausstieg aus der Kohleverstromung bis 2030
3. Reduktion des absoluten Energieverbrauchs
4. Einführung eines generellen Tempolimits auf Autobahnen
5. Beendigung der steuerlichen Besserstellung von Dieselkraftstoff
6. Anhebung der Kfz-Steuer für Pkw mit besonders hohem Verbrauc
7. Besteuerung von Kerosin (gegenwärtig: steuerfrei!)
8. Besteuerung von internationalen Flugtickets (gegenwärtig: steuerfrei!)
9. Abkehr von der Exportstrategie für Billigfleisch
10. Renaturierung und Reaktivierung von Mooren, Auen und Feuchtgebieten durch einen „Bundesnetzplan Biotopverbund“
11. Keine Ausnahmegenehmigungen mehr zur Einleitung von warmem Kühlwasser in schon überhitzte Flüsse
12. Beendigung der fortschreitenden Flächenversiegelung

Denn mal los!



Keine Kommentare:

Kommentar posten