Sonntag, 4. März 2018

Verpasst

Tja, scheinbar hat die UHGW da etwas verpasst... Welcher Partei gehört der Greifswalder OB nochmal an?
Mit einem Lastenfahrrad nimmt der Postdienst ups und mit drei modernen Sackkarren der Paketdienst dpd seit gestern an einem von der EU geförderten Logistik-Projekt in Bad Doberan teil. Es geht den Projektinitiatoren von der Universität Greifswald und der Hochschule Wismar um die Reduzierung von Emissionen durch die zahlreichen Kurier-, Express und Paketdienste in der Kleinstadt. „Da die Dienste untereinander um denselben Kundenstamm konkurrieren, fahren teilweise bis zu zehn Transporte – meist nur halbbeladen im Zeitraum zwischen 10 und 1 Uhr durch die Lande und die Städte“, heißt es dazu von den beteiligten Forschungseinrichtrungen. Beim gestrigen Start des landesweit einzigartigen Projektes im Zentrum der Münsterstadt wurde die Hoffnung geäußert, dass weitere Gemeinden an dieser Transportlösung Interesse finden. Aus Rostock wurde das bereits signalisiert.

Keine Kommentare:

Kommentar posten