Montag, 5. Februar 2018

Neue AfD-Taktik

Nun, da alle Welt erkannt hat, dass die AfD durch häufige Übernahme einer Opferrolle ihre Punkte macht (statt inhaltlich zu arbeiten), möchte sie (die AfD) mit dem Opfertum auch ernst machen.

Dumm nur: Klappt nicht!

1. Fall: Wismar

Nach Job-Verlust: AfD inszeniert Tewes als Opfer

Bürgermeister-Kandidat Angelo Tewes verliert seinen Job – die AfD inszeniert ihn als Opfer. Auf Nachfrage räumt die Partei ein: Die Kündigung sei juristisch nicht zu beanstanden.


2. Fall: Greifswald

Dem Greifswalder Landtagsabgeordneten Nikolaus Kramer wurde das vordere Nummernschild seines Volvo am Freitag in Neuenkirchen gestohlen. [...] Bei der anschließenden Suche wurden noch Teile der Halterung des Kennzeichens auf dem Marktkaufgelände gefunden. [...] Zeugen meldeten sich Sonnabend gegen 16 Uhr bei der Polizei. Sie hatten ein Autokennzeichen in der Steinbeckerstraße in Greifswald gefunden.

Tja, rechtmäßige Kündigung - nix mit Opfer. Nummernschild verloren - nix mit Diebstahl.

Bevor man Verschwörungstheorien folgt, sollte man erst einmal das Naheliegende ins Auge fassen...


Keine Kommentare:

Kommentar posten