Bernd Wussek, die heute-show und die Intelligenz der Arndt-Befürwortenden

Es ist alles nur geklaut... Die heute-show arbeitet seit langer Zeit daran, Björn Höcke in Bernd Höcke umzutaufen - mit nicht geringem Erfolg, wie man hier und hier sehen kann. Es handelt sich, falls jemand die heute-show nicht kennt, um eine Satire-Sendung des ZDF; es gereicht Höcke nicht gerade zum Vorteil, running gag dieser Sendung zu sein.

Die OZ-Lokalredaktion Greifswald hat das geklaut, allerdings ohne ein gewollt satirisches Medium zu sein. Dass sie sich häufig lächerlich macht, steht auf einem anderen Blatt und ist sicherlich nicht beabsichtigt.

Auch die Lokalredaktion bastelt nämlich an einer Umbenennung: Die Föhrerin der Anti-Uni-Umbenennungs-Kampagne "Penetranten Greifswaldern ihr deutscher Arndt" (PEGIDA), hinter der außer ihr noch ein paar (teils farbig lackierte) Nazis stehen und ein paar Ewiggestrige, heißt Grit Wuschek. Die OZ, die Teil der Kampagne gegen die Umbenennung ist, kennt offenbar weder Feind noch, in diesem Falle, Freund(in): Der Hochleistungsjournalist aus der Greifswalder Redaktion, der bekanntermaßen gerne mit Jahre alten Textbausteinen arbeitet, um auf eine ersprießliche Zeilenzahl zu kommen, beherrscht sein Textverarbeitungsprogramm so wenig, dass er konsequent "Bernd" "Wussek" statt Wuschek schreibt.

Beispiele? Hier:











Ist sicherlich keine Satire, sowas beherrscht "Oberdörfer Eckhard", wie er jetzt zeichnet, nicht, sondern einfach schlecht recherchiert.




Kommentare

  1. Naja, Oberdörfer im Speziellen und der OZ im allg. passiert so was regelmäßig.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen