Samstag, 25. November 2017

Anderswo geht's, Teil 1

In der OZ steht heute:
Startschuss für Rostocks neues Radschnellwegenetz: Die erste Teilstrecke soll ab Juli 2018 am Uni-Campus in der Südstadt gebaut werden. Der ein Kilometer lange Abschnitt verläuft von der Satower Straße parallel zu den Bahnschienen bis zur Erich-Schlesinger Straße. Die Kosten für das Vorhaben sollen unter einer Million Euro liegen, informiert das Amt für Verkehrsanlagen. Derzeit werde noch ein Fördermittelantrag erarbeitet – bis zu 75 Prozent der Kosten könnten durch das Land gefördert werden, heißt es.
Anderswo, und zwar gar nicht so weit weg, kann man also Fahrradwege, ja sogar richtige Fahrradstraßen bauen.

In Greifswald herrscht noch finsterstes Mittelalter, sprich: das Auto...




Keine Kommentare:

Kommentar posten