Montag, 11. September 2017

Gemeinsame Ursache

Richtig Fahrt nahm der Grünen-Parteitag nach Meinung von Beobachtern allerdings nicht auf. Der Beginn musste verschoben werden, weil von den knapp 100 stimmberechtigten Delegierten aus den Kreisen gerade mal die Hälfte anwesend waren, später 60. Claudia Müller, die in zwei Wochen über die Landesliste die neue „grüne Stimme“ für MV im Bundestag werden will, räumte ein: Das Ausscheiden aus dem Landtag im Vorjahr stecke den Parteimitgliedern noch in den Knochen
schreibt die heutige OZ über die von kaum jemandem wahrgenommenen Landesdelegiertenkonmferenz der Grünen in Greifswald, die nur haarscharf über das Limit zur Beschlussfähigkeit kam. Wo ist der Kreisverband? Wo sind die Aktionen auf dem Greifswalder Markt, in Lubmin beim "Zwischen"-, in Lassan beim Güllelager, bei der Anklamer Rübenfabrik mit den fehlgeleiteten Abwässern?

Dass die Grünen nicht mehr auffallen, liegt natürlich auch an ihrer Nichtexistenz im Landtag. Die Ursache dafür wiederum ist aber das Einschwören des Landesverbandes auf die konservativen und Mainstream-Ziele. Die Grünen wollen auf den Gebieten aktiv werden, die die anderen Parteien im Land bereits besetzt haben - zwei Erscheinungen (Rausflug aus dem Landtag und unauffälliger Parteitag) mit derselben Ursache. Hallo, aufwachen!


Keine Kommentare:

Kommentar posten