Dienstag, 27. Juni 2017

Voll daneben

Der webmoritz schreibt:
Die Studierendenzahlen in MV sind bekanntermaßen rückläufig. Grund genug für die Landesregierung, wieder in Werbung zu investieren.

Doch womit wirbt Mann für ein Land, in dem auch die Bevölkerungszahlen rückläufig* sind und sich die Unternehmen in den Städten nicht ansiedeln wollen, weil der Verkehr wegen der Fahrradstreifen nicht flüssig läuft? Das Landesmarketing hatte dazu eine revolutionäre Idee[.]
Leider ist nichts aus dieser Idee geworden, weil sie dumm, weit unter dem Niveau des Zielpublikums und (gefühlt) aus der Adenauerzeit stammt. 

Typisch Gutsherrenart eben.


Keine Kommentare:

Kommentar posten