Donnerstag, 18. Mai 2017

Epilog zu den Lektionen für den Widerstand gegen Tyrannei

Türkische Personenschützer hatten vor der Botschaft in Washington Demonstranten attackiert. Eine Sprecherin des US-Außenministeriums erklärte, einen solchen Angriff auf die Meinungsfreiheit könne man nicht dulden. Auch die Washingtoner Polizei sprach von einem brutalen Angriff gegen friedliche Demonstranten. Bei dem Vorfall waren am Dienstag elf Menschen verletzt worden, unter ihnen ein amerikanischer Polizist. Zwei Personen wurden festgenommen. Nach Angaben der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu hatten die Demonstranten Slogans gegen Erdogan gerufen. Da die Polizei trotz Aufforderung nichts dagegen unternommen habe, seien Erdogans Sicherheitskräfte eingeschritten
berichtet der Deutschlandfunk in seinen Nachrichten.


Keine Kommentare:

Kommentar posten