Donnerstag, 4. Mai 2017

Endlich!

Nachdem andere Städte laut geworden sind, traut sich jetzt auch Greifswald hinter dem Baum hervor.
Nach Stralsund und Wismar geht jetzt auch Greifswald in die Offensive. Der Finanzausschuss der Bürgerschaft fordert von der Landesregierung für die Zukunft eine auskömmliche Finanzausstattung und zugleich lückenlose Aufklärung über bisherige Zahlungen.
Dabei hätte es diese Gelegenheit schon lange gegeben, wie unsere Kleinen Anfragen an das städtische und das gutsherrliche Finanzgebaren zeigen. Eigentlich hätte schon lange etwas geschehen können - aber es mussten ja erst andere Städte den Mund aufmachen...

Nachzulesen sind die verpassten Chancen hier und hier und hier.


Keine Kommentare:

Kommentar posten