Donnerstag, 10. November 2016

Wie soll sich die Südmole in Wieck entwickeln?



Öffentlicher Workshop am 15.11.2016, 18 Uhr, Maritimes Jugenddorf Wieck

Pressemitteilung vom 9.11.2016

Wie soll die Südmole in Wieck in den nächsten Jahren genutzt werden? Wie können Tourismus und Wassersport entwickelt, Verkehr und Städtebau optimal gestaltet werden? Diese Fragen werden am Dienstag, dem 15. November, um 18 Uhr bei einem öffentlichen Workshop in der Mehrzweckhalle des Maritimen Jugenddorfes Wieck diskutiert. Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich mit ihren Ideen einzubringen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.
„Nun, nachdem das Sperrwerk in Betrieb ist, will die Universitäts- und Hansestadt Greifswald im kommenden Jahr einen Masterplan für diesen Bereich erarbeiten“, erklärte Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder. „Ziel ist es, das Areal sowohl attraktiver als auch funktioneller zu gestalten.“ Der letzte städtebauliche Rahmenplan für die Südmole stammt aus dem Jahre 1999.

Gesprächspartner an dem Abend sind Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder, Bausenator Jörg Hochheim, weitere Vertreter der Stadtverwaltung, der Vorsitzende des Ausschusses für Wirtschaft, Tourismus und Kultur, Milos Rodatos, Vertreter des StALU, der Ortsteilvertretung Eldena sowie der anliegenden Vereine und touristischen Anbieter.


Keine Kommentare:

Kommentar posten