Freitag, 22. Juli 2016

Feindliche Übernahme

Tja, so ist das mit dem Subsidiaritäts-Prinzip in Mecklenburg-Vorpommern: Die "helfende" Hand erwürgt:
Das Land übernimmt 74,9 Prozent der Anteile, je zehn Prozent tragen die Stadt Schwerin und der Landkreis Ludwigslust-Parchim.
So etwas droht uns auch in Vorpommern mit dem "Staatstheater Nordost" (nomen est omen...). Schluss ist mit der kulturellen Selbstbestimmung der Städte, Schluss mit dem Grundsatz, die unterst mögliche Ebene tut und bestimmt, und die darüberliegende gibt das Geld dazu.

In der Türkei sind die Verhältnisse im Moment schlimmer und existentieller für die Individuen. Aber der Gedanke an Mathias Tayyip Borodogan liegt jetzt ein Stück weit näher: Es wird durchregiert!


Keine Kommentare:

Kommentar posten