Freitag, 12. Februar 2016

Was ist an schlecht schmeckendem, lauwarmem Kaffee so toll?

Vermutlich die Selbstdarstellung: Ich bin so busy und wichtig, dass ich sogar meinen Kaffee on the Job trinken muss und nicht, wie diese Loser und Schnorrer, mich zum Trinken einfach ins Café setze...

Tja, lang, lang ist's her, dass die Studies mal avantgardistisch waren...

Der gestrigen OZ war zu entnehmen:

Trend Pappbecher

10 Cent nimmt das Studentenwerk seit Oktober für den Becher des Kaffees zum Mitnehmen. Laut Abteilungsleiterin Carlolyn Bothe entspricht das etwa dem Einkaufspreis. Zu einer erkennbaren Einsparung hat das bisher nicht geführt. Im Oktober wurden in Greifswald 6695 Becher verkauft, im November 7939, im Dezember 4551 (in drei Wochen) und im Januar 6909.
Künftig wird es aus Gründen des Umweltschutzes in den Mensen Becher geben, die aus zertifizierter Papier- und Holzproduktion geben.

Heute findet sich folgender Artikel:



 

Keine Kommentare:

Kommentar posten