Freitag, 27. November 2015

Recht hat er! +Update+

Es geschieht ja nicht häufig, aber heute müssen wir einen Leserbrief aus der OZ zitieren:

Kanzlerin Merkel meint, der IS muss militärisch bekämpft werden. Damit alleine wird man des Terrorismus' nicht Herr. Wirksam ist, die Finanzierung und den Nachschub des IS zu unterbinden. Beginnend beim NATO-Partner Türkei, wo einer der Söhne des Präsidenten im illegalen Ölhandel involviert ist. Gelder für den IS aus Saudi-Arabien, Katar und weiteren Spendern laufen über die Türkei. SWIFT kann bei 10000 Banken in 200 Ländern der Spur des Geldes folgen. Unverzüglich sind die Exporte von Kriegsmaterial in Kriegsgebiete einstellen. Unerlässlich ist, die Lage der Flüchtlinge in Jordanien und im Libanon zu verbessern.

Wofür haben wir eigentlich Auslands- und Inlandsgeheimdienste, die sich nicht kontrollieren lassen (wollen)? Wofür weiß die NSA über jede unserer Kontobewegungen Bescheid, wenn wir dieses Wissen nicht ausnutzen, um den IS finanziell trocken zu legen? Das wäre eine der Moderne und der westlichen Zivilisation angemessene Reaktion; nicht das urviechliche Mit-der-Plompfe-auf-die-Omme-Hauen.

Der IS kann nur Erfolg haben (auch gegen Tornados und Bodentruppen!), weil er Geld hat - Geld für Waffenkäufe (wer verkauft ihm die?), Geld für Infrastruktur (woher hat der IS seine Toyota-Flotte?) und Geld für die Aussendung von Terroristen in die ganze Welt.

Dreht dem IS doch den Geldhahn zu! Dann ist er innerhalb von Tagen in der Versenkung verschwunden.

Aber dafür verdienen zu viele and der "Terrorbande" (v. d. Leyen)...


Update

... meint auch die taz.

Keine Kommentare:

Kommentar posten