Dienstag, 10. März 2015

Sperren. Einfach sperren...

Hoffentlich hört dieses ewige Thema nach erfolgter Sanierung auf zu nerven, z. B. weil die Brücke für den Autoverkehr gesperrt wird. Die Wiecker müssen dann aus ihren Bussen und SUVs aussteigen und zu Fuß (ächz) oder mit dem Rad (au weia) über die Brücke...

Das kann eine ganz schlechte Neuigkeit für das Fischerfest Anfang Juli sein. Auf Nachfrage der OZ bestätigte die Stadtverwaltung, dass der Ersatzneubau der Wiecker Klappbrücke erst im Herbst erfolgen soll. Ursprünglich sollten Abriss und Neubau bis zum 30. Mai erfolgt sein. So steht es im Vertrag mit der Firma, die den Auftrag übernommen hatte. Noch im Januar ging die Stadtverwaltung darum von einem Beginn der Arbeiten im April aus.
Aber es gibt Schwierigkeiten bei der Beschaffung des Tropenholzes, das für den Neubau der Klappbrücke eingesetzt werden soll, heißt es nun. Die derzeitige Konstruktion muss wegen Schäden durch Pilzbefall ersetzt werden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten