Samstag, 15. November 2014

OZ (Greifswalder Zeitung) heute: Wir wachsen weiter...

Greifswald muss mindestens 600 Greifswalder aufnehmen

So stand es natürlich nicht in der Greifswalder Lokalausgabe der OZ von heute. Vielmehr war dort die Jubelmeldung (Titelseite des Lokalteils):

                                          Screenshot OZ vom 15./16. November 2014

Schräg links darunter dann die Schreckensmeldung:

 
                                                   Screenshot OZ vom 15./16. November 2014

Wenn "Sprache Wirklichkeit schafft" (Wittgenstein), dann sind diese Überschriften geeignet, Vorurteile zu verstärken. Während neue Greifswalder (die anderen, nicht die Flüchtlinge) freudig begrüßt werden, "müssen Flüchtlinge aufgenommen" werden. Ich unterstelle hier keine Absicht, sehe aber zumindest einen sorglosen Umgang mit unserer Sprache. Und dass Sprache unsere Wirklichkeit beeinflusst, wissen wir: Die Ausländerflut überschwemmt uns doch immer wieder. Genauso wie im Kapitalismus keine Arbeitsplätze vernichtet werden, sie gehen schlicht verloren.

Für eine Greifswalder Willkommenskultur gibt es noch viel zu tun.


Keine Kommentare:

Kommentar posten