Donnerstag, 16. Oktober 2014

Never ending story - der Poller

Die OZ berichtet heute:

Die Stadt Greifswald muss sich noch immer mit Unfällen herumschlagen, die uneinsichtige Autofahrer an der Wiecker Brücke verursachen. [...] An der Brücke in Wieck wurde ein neues Pollerschild montiert.[...]
„Noch eins?“, spottet man beim Bund der Steuerzahler in Mecklenburg-Vorpommern. Der Verein hat den „Superpoller“, der den Autoverkehr über die Wiecker Brücke beschränken soll, gerade zum zweiten Mal ins Schwarzbuch geschrieben – und damit als ein Beispiel für die Verschwendung von Steuergeldern angeprangert.
Nach wie vor: Endlich die Wiecker Brücke entwidmen und ausschließlich für Fußgehende, Radfahrende und Fahrzeuge mit Blaulicht zulassen!

Wie lange wollen wir uns noch dem Spott der Republik aussetzen?



Keine Kommentare:

Kommentar posten