Dienstag, 6. Mai 2014

Politik statt Poller

Seit gestern ist er eingeführt und hat Greifswald um ein Alleinstellungsmerkmal bereichert: Der Poller als Zahlungsmittel.

Da die Stadt die gesamte Pollerei auf der Wiecker Brücke bisher mindestens 200.000 Euro gekostet hat (vermutlich liegt der Betrag seit dem ersten Einbau eines Pollers noch wesentlich höher, aber darüber bekommt niemand eine Auskunft), wurde er als Berechnungsgröße und Vergleichsmaßstab beim gestrigen "Tachelesreden" mit der Alternativen Liste (AL) im Roten Salon des "Hermann" der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt.

Es ergaben sich folgende Wechsel- und Umrechnungskurse:

1 Kreisverkehr = 1 Poller
1 Diagonalquerung für Radfahrende = 0,2 Poller
1 Public Viewing = 0,25 Poller
1 Jahr Regelsatz ALG II = 2,341 Centipoller (0,02341 Poller)
1 Salzlager für das winterliche Streuen für Autofahrende = 1,8 Poller
1 Jahreszuschuss für das Jugendhaus Pariser = 7 Centipoller (0,07 Poller)
1 Jahresgehalt für Erzieher_innern = ab 0,2 Poller

Wir sind gespannt auf Ergänzungen!


Keine Kommentare:

Kommentar posten