Donnerstag, 15. Mai 2014

Ehrung *update*

Auch Imbissmitarbeiter Ait Fares wurde lobend erwähnt. Ihm fiel auf, „dass ein betagter Stammgast tagelang nicht im Imbiss erschienen war. Besorgt verständigte er die Polizei, die den Mann hilflos in seiner Wohnung auffand und sofort ins Klinikum bringen ließ“, so König. „Durch sein verantwortungsvolles Handeln ist Herr Fares damit zum Lebensretter geworden, wofür ihm mein persönlicher Dank und mein Respekt gebührt.“

... meldet die OZ heute.


 Das freut uns!

Update

... und auch den OB:



Nicht weg- sondern genau hingeschaut hat auch der Greifswalder Imbissmitarbeiter Herr Ait Fares, als im auffiel, dass ein betagter Stammgast tagelang nicht im Imbiss erschienen war. Besorgt verständigte er die Polizei, die den Mann hilflos in seiner Wohnung auffand und sofort ins Greifswalder Klinikum bringen ließ. Durch sein überlegtes und verantwortungsvolles Handeln ist Herr Fares damit zum Lebensretter geworden, wofür ihm mein persönlicher Dank und mein Respekt gebührt.
 


Keine Kommentare:

Kommentar posten