Montag, 14. April 2014

Kommunalwahlen

Die OZ meldet heute, dass das Stadthaus am 30. April übergeben werden soll. Nahes Ende einer langen und für die Bauverwaltung der Stadt ziemlich peinlichen Geschichte, mit Untersuchungsausschuss der Bürgerschaft, Einschaltung der Staatsanwaltschaft, elbphilharmonischer Verteuerung u.v.a.m.

Man könnte ja sagen: Schön, dass das nervige Teil endlich fertig wird. Jedoch:
Erst nach Übergabe des Stadthauses werden die Außenanlagen fertiggestellt. Wie Immobilienverwaltungsamtsleiter Winfried Kremer auf der Sitzung des Bauausschusses informierte, müssten möglicherweise noch Restarbeiten an der ehemaligen Post im Mai erfolgen. Dazu gehört das Streichen der Fenster auf der Rückseite, das zunächst mit einer nicht denkmalgerechten Farbe erfolgt sei.

... heißt es im OZ-Artikel weiter. Fertig, oder doch nicht fertig? So ein ähnliches Ding, wie die "gesicherte Finanzierung" des Umbaus der Stadthalle, die zur Wiederwahl des jetzigen OB geführt hat?

Ein Schelm, wer böse an die Kommunalwahlen im Mai denkt...


Keine Kommentare:

Kommentar posten