Mittwoch, 9. April 2014

Feines Urheberrecht

Es liegt mir fern, das Urheberrecht in seiner derzeitigen Ausformung zu verteidigen.
Noch ferner liegt mir aber, die Behörde, die sich mit dem Namen „Verfassungsschutz“ schmückt, gutzuheißen.
Für gewisses Vergnügen sorgte bei mir daher die Meldung von gestern, wonach dem Verfassungsschutz gerichtlich untersagt wurde, ein Bild der Band Feine Sahne Fischfilet in seinem Bericht für 2012 zu verwenden. Wegen Verletzung des Urheberrechts.
Der Vorfall lenkt den Blick einmal mehr darauf, dass der Verfassungsschutz in diesem Land nichts schützt, sondern selbst Teil des Problems ist. Solange eine Band wie Feine Sahne Fischfilet, die sich seit Jahren aktiv gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und gegen die Ideologie der Rechten engagieren, fortwährend durch eine Institution diffamiert wird, die sich „Verfassungsschutz“ nennt, ist klar: Wir haben da noch viel vor uns.
Notwendig ist daher, und nicht nur daher, dass alle Menschen, die sich für eine offene Gesellschaft der Akzeptanz einsetzen, alle Unterstützung erhalten, die sie brauchen.
Vielleicht klappt es dann ja auch mit dem Urheberrecht wieder.



Keine Kommentare:

Kommentar posten