Freitag, 16. Oktober 2015

FFDG-Fundstücke *Update*

Vielleicht der Beginn einer wunderbaren Reihe

Im Umfeld der rassistischen, nationalistischen FFDG mit ihren besorgten BürgerInnen gibt es noch eine fb-Gruppe "Greifswald hilft Obdachlosen", selbstverständlich nur Deutschen.

                                          Screenshot der Seite "Greifswald hilft Obdachlosen"
Schauen wir dort auf die Mitglieder und Admins, sehen wir durchaus auch personelle Überschneidungen mit FFDG. Sind die besorgten BürgerInnen hinlänglich für gewisse Schwächen bei der Rechtschreibung bekannt, so scheint es auch mit der Mathematik zu hapern. Hier ihr Hinweis auf die Entwicklung der Obdachlosenzahlen:

                                           Screenshot der Seite "Greifswald hilft Obdachlosen"

*Update*
Zwei Kommentare wurden wegen ihres menschenverachtenden und frauenfeindlichen Inhalts gelöscht.

Kommentare:

  1. Ja es ist aber auch anstrengend die zwölfundneunzig bis trölfhundert Menschen morgens vor der Haustüre beiseite zu schieben, damit man seine Brötchen holen kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
  2. Ja es ist aber auch anstrengend die zwölfundneunzig bis trölfhundert Menschen morgens vor der Haustüre beiseite zu schieben, damit man seine Brötchen holen kann.

    AntwortenLöschen
  3. Lieber eine Schwäche haben als ein Fehler zu sein. Den du bist einer der größten Fehler.. Deine Geburt war schon der größte Fehler..

    AntwortenLöschen
  4. Aber ihr seht selber dass ihr euch zu Idioten macht!
    Zeigt mir einen von denen der Nazi sein soll.
    Gegen Extremismus sein ,selber andere aufhetzen zur Gewallt aufrufen und Texte derer auseinander reißen und für sich zu nutze machen Ihr solltet euch schämen.....
    Ihr seid die wahren Extremisten!
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Wo sehen sie gerade ein Problem ? Ihre sogenannte Hilfe bezieht sich doch auch nur auf "Asylanten " bzw, "Flüchtlinge" das ist auch Rassismus und sollte verfolgt werden ... hören sie endlich auf zu hetzen und seien sie froh das es Menschen gibt , die wirklich anderen helfen wollen . Sie sind hier in Greifswald doch nur Hetzer und Unruhestifter Herr Kochhan ! Für mich sind sie eine traurige Figur ... hoffe sie finden mal einen menschen , der sie wirklich mag und auch dann kommen sie zur ruh .

    AntwortenLöschen
  7. Hui', hier ist ja richtig was los :-) . Fast schon so viel wie bei einer FFDG Versammlung.
    Der Unterschied dazu, hier findet ihr wenigstens (noch) Gehör.
    Asylanten? Alter das ist so ninety's. Mit dem Vokabular ziehst'e heute aber keine BoWu mehr vom Teller.
    Übrigens ich bin raus, habe letzte Woche einem Obdachlosen der vor der Sparda Bank im Schuhhagen stand, 5 Euro in die Hand gedrückt.(no shit) Und als er freundlich noch 5 Euro für Zigarillos und einen Flachmann erfragte, habe ich ihm auch diese wohlwollend gegeben in dem Wissen, wie unerträglich es ist in Kaltland mit all` seinen heuchelnden Patrioten und Vaterlandshelden zu leben. Dann doch lieber im Dschum.

    AntwortenLöschen