Donnerstag, 17. März 2016

Übertragbar

Abgesehen davon, dass ich Dennis Gutgesell, der heute sein Abschiedsinterview in der OZ gab, alles Gute wünsche, hat er einen wichtigen Satz gesagt:
Aber wenn ich die Grundstruktur fehljustiere und dann mit Hilfspaketen komme, ist etwas nicht in Ordnung.
Ja! Das ist genau das Problem, das nicht nur der Landkreis mit seiner Finanzierung hat, sondern z. B. auch das Theater Vorpommern im Zusammenhang mit dieser bescheuerten Theater"reform", die Schwerin mit halbseidenen Mitteln zu erpressen versucht - bisher, in Hinsicht auf die Gesellschafter, sogar erfolgreich!

Daher die Forderung: Schluss mit den gutsherrlich verteilten Gnaden- und Rettungsgeschenken, auskömmliche Finanzierung der Theater, Erhalt der gegebenen, funktionierenden Theaterstruktur. 

Praktische Konsequenz: Rückzug der Unterschrift unter den Letter of Intend zur Theater"reform", Rückzug der Unterschrift unter die Leistungsvereinbarung zum Theater. Beide Unterschriften wurden unter falschen Vorgaben Schwerins durch Erpressung erzwungen. 

Das ist wirklich ganz und gar und überhaupt nicht in Ordnung! 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen